Die perfekte Mütze für kalte Tage

Meine rosa Mütze habt Ihr ja schon in einem Beitrag gesehen und weil ich diese so liebe, hab ich sie mir jetzt auch noch in knallrot bestellt und bin fast noch mehr begeistert! Sie sitzt einfach perfekt, rutscht nicht hoch, kratzt nicht und die Haare sind danach nicht total elektrisch. Das klingt vielleicht banal, ist aber essentiell für mich bei einer Mütze 🙂 Schließlich will ich nicht dauernd dran rumfummeln müssen und möchte auch danach noch irgendwo hingehen, wo ich die Mütze dann bedenkenlos abnehmen kann. Ohne auszusehen wie ein verstrubbelter Pudel.

die perfekte Mütze, Mütze, Strickmütze, H&M, Winterlook, Mantel, rote Mütze, Accessoires, Mamablog, Modeblog, Mama Mode Blog, Fashionmum, Modemama

Erst war ich mir bei der Farbe etwas unsicher. Es ist ja schon auffällig. Aber da ich ansonsten ja eher gedeckte Farben trage, ist das so ein richtig schöner Eyecatcher. Gerade zu meinem schwarz-weißen Mantel. Passend dazu habe ich einen rot-beigen Norwegerpulli (auch H&M, aber leider von vor 2 Jahren…).

die perfekte Mütze, Mütze, Strickmütze, H&M, Winterlook, Mantel, rote Mütze, Accessoires, Mamablog, Modeblog, Mama Mode Blog, Fashionmum, Modemama

Fertig ist ein warmer, gemütlicher und stylischer Winterlook. Passend zum 2. Advent und auf jeden Fall Christkindlmarkt tauglich. Morgen Abend haben wir unseren Mama-Weihnachtsmarkt-Abend, auf den ich mich schon sooooo lange freue und ich glaube, den perfekten Look dafür habe ich gefunden. Die perfekte Mütze auf alle Fälle.

die perfekte Mütze, Mütze, Strickmütze, H&M, Winterlook, Mantel, rote Mütze, Accessoires, Mamablog, Modeblog, Mama Mode Blog, Fashionmum, Modemama

Schönen Adventssonntag und gaaaaaanz viel Glühwein wünsche ich Euch.

Mütze (H&M)

Please follow and like us:

Eine Hemdbluse und viele Varianten

Das sind die besten Teile im Kleiderschrank: schöne Basics, die zeitlos sind und sich auf viele verschiedene Varianten stylen lassen. Vor allem wenn es immer schnell und unkompliziert sein muss. Meine neue Hemdbluse ist so ein Teil. Ihr kennt Sie ja schon aus dem letzten Beitrag. Da hab ich sie ganz entspannt zur Jogginghose getragen. Gestern waren wir ein bisschen unterwegs. Mein Sohn brauchte einen neuen Helm und den, den wir online bestellt hatten, war viel zu groß. Also haben wir uns doch entschlossen ganz traditionell in ein Sportgeschäft zu gehen :-). Und wir waren erfolgreich, für nur ca. 6 EUR mehr als im Internet. Zusätzlich gab es dort eine riesige Rutsche für die Kids und die konnten sich noch mal richtig austoben. Perfekt. Aber das nur nebenbei.

IMG_7118

Natürlich geh ich nicht mit der Jogginghose zum Shoppen. Ganz egal, wie bequem der Look auch sein mag. Da muss ich dann immer an den Spruch von Karl Lagerfeld denken „Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.“ 🙂 Das seh‘ ich zwar nicht ganz so, aber ich habe gestern dann trotzdem zur Jeans gegriffen. Die passt eh am besten zur blauen Hemdbluse. Ein ganz klassischer Look. Damit es aber nicht ganz so langweilig wirkt hab ich meine Skimütze in einem Blauton und meinen schicken Mantel in eggshape dazu angezogen. Und irgendwie passen diese hellen Blau- und Cremetöne perfekt zum Winter – wieder ein neuer Look mit meiner Hemdbluse. Mal schauen, wie viele Varianten ich noch entdecke.

IMG_7116 IMG_7117

 

Einen schönen Wintertag Euch allen noch! Mamablog, Modeblog, Mamamode, Modemama

 

Hemdbluse (Mango)

Mantel (Selected Femme)

Mütze (O’Neill)

 

 

Please follow and like us:

Black and White passt immer

Am Wochenende habe ich immer besonders Lust auf neue Looks und natürlich auch einfach mehr Zeit dafür. Nach einem ausgiebigen Frühstück sitzen wir meistens erst mal noch gemütlich mit einem Käffchen auf der Couch. Die Kids genießen dann auch die Ruhe und verschwinden (zumindest für 10 Minuten :-)) in ihrem Spielzimmer. Dann nehme ich mir meine geliebte Instyle, mache es mir gemütlich und lasse mich inspirieren.

black and white, herbstlook, mantel, schwarz weiß, mamablog, modeblog, wollmütze, mantel mit gürtel, modemama, mamastyle

Und heute hatte ich mal wieder Lust auf einen Black and White Look. Weil das immer passt und man auch nicht groß kombinieren muss. Außerdem habe ich gerade meinen schwarz-weißen Wintermantel aus dem Schrank geholt. Mit meinen weißen Sneakers und einer schwarzen Wollmütze gibt das einen schönen Herbstlook. Ich liebe ja immer kleine Kontraste und gerade an solchen Herbsttagen, wie heute, kann man das perfekt stylen. Leichte Schuhe mit dicker Mütze oder schon dicke Boots mit Lederjacke und großem Schal. Da gibt es so viele Möglichkeiten und so viele, schöne Looks. Viel mehr als im Sommer oder Winter, einfach weil das Wetter es zulässt.

black and white, herbstlook, mantel, schwarz weiß, mamablog, modeblog, wollmütze, mantel mit gürtel, modemama, mamastyle black and white, herbstlook, mantel, schwarz weiß, mamablog, modeblog, wollmütze, mantel mit gürtel, modemama, mamastyle

 

Dafür liebe ich auch meinen langen Mantel. Lässig oder schick, mit Gürtel oder ohne – das gibt so viele Möglichkeiten und unterschiedliche Looks. Das ist ja auch genau das, was Mode für mich alltagstauglich macht, wenn man ein Teil auf viele, verschiedene Varianten stylen kann und mit einem sog. Statementpiece das Outfit aufpeppt.

black and white, herbstlook, mantel, schwarz weiß, mamablog, modeblog, wollmütze, mantel mit gürtel, modemama, mamastyle

black and white, herbstlook, mantel, schwarz weiß, mamablog, modeblog, wollmütze, mantel mit gürtel, modemama, mamastyleNoch ist ja Herbst und trotzdem steht der Advent schon vor der Tür. Nur noch 2 Wochen!!!! Und ich musste auch schon Weihnachtsdeko kaufen 🙂 Natürlich auch in Black and White. Aber ich glaube mit dem Dekorieren lasse ich mir noch ein bisschen Zeit.

Happy Weekend Euch allen!

Please follow and like us:

Frühlingsgefühle am Valentinstag

Sonntag Nachmittag und Zeit für meinen Blog. Eine Tasse Kaffee, mein Sohn hat einen Freund zum Spielen da und die Kids sind somit gerade beschäftigt. Eine seltene Ruhe. Auch mal schön. Überhaupt genieße ich dieses Wochenende. Gestern bin ich früh morgens mit meiner Freundin zum Shoppen gefahren, nur wir Mädels, mit Kaffeepause und Zeit zum Ratschen. Eine Seltenheit, wenn man sonst die Wahl hat, mit Kind auf dem Arm möglichst schnell etwas zu kaufen oder eben doch einfach abends online zu shopppen :-).

Frühlingsgefühle, Mantel, Egg Shape, Mamablog, Modemama, Mode, Fashionblog, Modeblog, Frühlingsmantel

Frühlingsgefühle im Frühlingsmantel

Online habe ich auch letzte Woche mein neustes Teil erstanden. Mein neuer, hellgrauer Mantel sorgt für erste Frühlingsgefühle. Zugegeben, ich habe schon etwas überlegt, ob ich es mir wirklich erlauben kann einen hellen Stoffmantel zu tragen…mit zwei kleinen Kindern. Aber dann habe ich gedacht, ja! Genau das muss man manchmal tun. Nur an sich denken. Nicht als Mama, sondern als Mädchen. Und es gibt inzwischen ja doch immer wieder Gelegenheiten, wo ich ihn bedenkenlos tragen kann. Hoffe ich jedenfalls. Erstmal habe ich ihn zum Fotoshooting ausgeführt. Und da letzte Woche die Sonne schien und die Temperaturen eher am April erinnerten, kamen wirklich die ersten Frühlingsgefühle auf. Ich freue mich schon, meinen Mantel an milden Frühlingstagen öfter auszuführen. Denn er trägt sich herrlich, ist gut gefüttert und hält somit auch etwas warm. Die weite Form, die sog. Egg Shape gibt einem ein Gefühl von Lässigkeit und Leichtigkeit. Ein bisschen wie Frühling eben. Mamablog, Mamablog, Modeblog Mama

Frühlingsgefühle, Mantel, Egg Shape, Mamablog, Modemama, Mode, Fashionblog, Modeblog, Frühlingsmantel

Frühlingsgefühle bei Sonne und milden Temperaturen

Mantel (Selected Femme)

Schal (Zara)

 

Fotos (StudioP1)

 

Please follow and like us:

Serie: Die perfekten Mamas (Teil 5): Christkindlmarkt ist keine Modenschau

Geschichten aus dem Leben einer Mama. Geschrieben und erlebt von meiner Freundin Jara.

—–

Christkindlmarkt ist keine Modeschau!

Alle Jahre kommt diese tolle Zeit – Vorweihnachtszeit – mit all ihren schönen Ereignissen: Adventskalender, Weihnachtsschmuck und Lichterketten, Plätzchen backen, Geschenke einpacken und…

Und zum Christkindlmarkt gehen.

Für Christkindlmarkt habe ich meinen Christindlmarktmantel immer zur Hand – ich ziehe nichts anderes an, da man in diesem Wirrwarr, Chaos und Menge an drängelnden Menschen nichts Schickes anzuziehen braucht, außerdem ist es eh dunkel…

Mein Christkindlmarktmantel ist robust, glühweinabweisend und rauchdicht.

Durch seine, nennen wir es Bundeswehrtarnoptik, sind Flecken wie Senf, Ketchup, Nutella oder Taubengruß kein Problem…

Und zusätzlich ist er nur schwer entflammbar, habe ich bereits mit einer Feuerzangenbowle getestet.

Einfach perfekt!

Dazu warme Mütze und Schneestiefel, Kids schnell in Skioveralls eingepackt und auf gehts!

Angekommen sehe ich, es ist richtig voll, aber macht nichts, hab so eine gute Laune, das kann mir nichts vermiesen. Da und dort sehe ich ein paar Bekannte, lasse die Kinder los und drücke ihnen 5€ in die Hand für ihre geliebten Crêpes.

Selber hole ich mir einen Glühwein und genieße die Atmosphäre, im Hintergrund ertönt „Leise rieselt der Schneeeee….“ – ach, herrlich.

Plötzlich sticht mir etwas Weißes in die Augen – oh je! Die Frau vom Stadtrat, gestylt und frisiert wie zu einer Modeschau – und dazu in einer weißen Markenjacke mit echtem Pelz an der Kapuze! Sie grinst und strahlt, als ob sie ein Star wäre!

Alles klar, die haben ja garantiert keine kleinen Kinder, Muttis von kleinen Kindern ziehen keine weiße Jacken an. Und doch! In dem Moment dackelt ein kleines Mädchen von der Seite heran und klammert sich an ihrem Fuß…

Wie ist so etwas möglich? Was ist das für eine Zauberei? Wie kann man mit kleinem Kind am Christkindlmarkt zwischen der Menge so strahlend weiß und sauber bleiben?…

Das schaue ich mir von der Nähe an, nehme meinen Glühwein und schleiche mich unauffällig ran. Neben ihr stehend bekomme ich einen extrem herablassenden Blick ab… Warum??? Ach, vielleicht weil ich in meinem Christkindlmarktmantel mit der dicken Mütze wie ein Penner aussehe? Ich überlege, ob ich mich auf die Schnelle vor der Abfahrt eigentlich geschminkt hab… Aber ehrlich, dass hätte jetzt sowieso nichts genutzt.

Nun, die Dame lächelt zwar die ganze Zeit und posiert in die Ferne, aber ist irgendwie nervös. Macht zwei Schritte weg von mir… ??? Wieso das denn wieder? Ach, vielleicht liegt es an dem Senffleck an meinem Arm, der ist aber schon trocken, ist von gestern, keine Angst – denk ich mir.

Die Dame steigt auf eine Treppenstufe vor der Wirtschaft um einen gewissen Abstand von allem zu haben, was sich da gerade so bewegt. In dem Moment macht aber ein Gast von innen die Tür auf und schuppst sie ungewollt auf die Seite und sie fällt in eine Menge junger Burschen. Jede andere Frau ihres Alters würde es schätzen, in den Armen eines 25-jährigen feschen Jungen zu landen, nur dieser hatte in der Hand auch einen Punsch…

Die Katastrophe könnt ihr euch ja vorstellen, die unglaubliche Verwandlung des künstlichen Lächelns des Schneewittchens in ein böses, entsetztes G’schau einer Hexe 😀

Ich zuck noch meine Feuchttücher raus und will helfen, aber die Frau greift ihre Tochter und läuft davon – nur wegen ein Paar roter Spritzer ist ihr Abend ruiniert.

Da lob ich mir voll entspannt meinen praktischen Christkindlmarktmantel – Christkindlmarkt ist halt keine Modeschau…

Please follow and like us: