Unsere Verkleidungskiste für kleine Feen und Prinzessinnen

Heute gibt es mal einen keinen Bericht aus dem Nähkästchen. Weil es irgendwie auch um Style geht und weil es bestimmt vielen von Euch genauso geht. Meine Kleine ist nämlich gerade total im Verkleidungsfieber. Bisher blieb ich damit ziemlich verschont. Mein Sohn brauchte höchstens mal ein Ritterschwert und hatte ansonsten wenig Interesse an Kostümen. Aber bei meiner Tochter ist das ganz anders. Sie ist jetzt 3, wird bald 4 und liebt es, sich zu Verkleiden. Sie kann sich Stunden damit beschäftigen in unserer Verkleidungskiste zu wühlen. Und eigentlich ist das ja auch ganz schön, gerade jetzt, wenn wieder die Zeit kommt, wo man sich oft drinnen beschäftigen muss. Nur leider gibt unser Fundus nicht so viel her, für kleine Feen und Prinzessinnen. Ein paar Reste von meiner Schwester und mir früher, aber nicht genug, wenn es nach meiner Kleinen geht.

Feen und Prinzessinnen, Kostüme, Kinderkostüm, Verkleiden, Elsa-Kostüm, Frozen Kostüm, Elsakleid, Faschin, Karneval, Mamablog, Mamainstyle, Prinzessinnenkostüm

Und auch wenn ich dachte, wir bleiben verschont, sind wir jetzt mitten mit Eiskönigin-Fieber. Ein bisschen später als andere, aber seit wir zusammen den Film geguckt haben und meine Tochter im Kindergarten ist, trotzdem Thema Nr. 1. Nur die passende Verkleidung fehlt eben. Darum bleibt mir jetzt wohl nichts andere übrig, als ein Elsa Kleid zu bestellen. Vielleicht kommt meine Kleine eben doch etwas nach mir. Little Girl in Style. Und vielleicht auch eine Idee für eine neue Rubrik in meinem Blog 🙂 Mamablog, Modeblog, Mamainstyle

 

Feen und Prinzessinnen, Kostüme, Kinderkostüm, Verkleiden, Elsa-Kostüm, Frozen Kostüm, Elsakleid, Faschin, Karneval, Mamablog, Mamainstyle, Prinzessinnenkostüm Feen und Prinzessinnen, Kostüme, Kinderkostüm, Verkleiden, Elsa-Kostüm, Frozen Kostüm, Elsakleid, Faschin, Karneval, Mamablog, Mamainstyle, Prinzessinnenkostüm

 

Auf jeden Fall werde ich unsere Verkleidungskiste jetzt etwas aufstocken. Man kann ja auch nie genug Kostüme haben mit kleinen Kindern. Die nächsten Motto-Parties und Faschingsfeiern kommen bestimmt. Außerdem steht Halloween vor der Tür und das wird ja auch ein immer größeres Thema bei uns. Auch wenn ich da noch nicht so richtig drin bin im Grusel Thema. Die Kinder haben einfach Spaß am Verkleiden und darum wird’s auch eine keine, private Halloween Feier geben. Mit viel Deko, Kuchen, Luftballons und wahrscheinlich mit Elsa, Anna & Co 🙂

Feen und Prinzessinnen, Kostüme, Kinderkostüm, Verkleiden, Elsa-Kostüm, Frozen Kostüm, Elsakleid, Faschin, Karneval, Mamablog, Mamainstyle, Prinzessinnenkostüm

Please follow and like us:

Wer will fleißige Baumeister sehen? Große Bausteine für Kinder.

Das muss ich einfach mit Euch teilen. Denn jetzt sind sie da, diese Tagen, an denen es gar nicht richtig hell wird draußen und die Luft feucht und kalt ist. Da zieht es uns nicht wirklich raus und oft reicht ein kurzer Spaziergang zum Kindergarten und wir sind froh wieder drin zu sein. Aber dann werden die Tage oft lang. „Mama, mir ist langweilig!“, „Mama, was spielen wir jetzt?“….Vielleicht habt Ihr solche Sätze auch schon gehört?! 🙂 Wir haben jetzt was Neues für gemütlich Tage zuhause: Riesige Bausteine für Kinder. Aus Karton und sehr stabil. Die Kids können sich draufsetzten und damit nach Herzenslust bauen: Häuser, Burgen, Mauern und Wege. Es ist faszinierend, wie kreativ, sie dann auf einmal werden. Das ist das Tolle daran, die Bausteine fördern auch noch die Kreativität und animieren die Kids eigene Ideen zu entwickeln. Mal ohne Bauplan und nach Lust und Laune. Und vor allem, kann man toll gemeinsam bauen. Wir haben oft Kids zu Besuch und da sind die Bausteine jedes Mal das Highlight. Egal ob 2 oder 5 Jahre, sie bauen zusammen und sind oft ewig beschäftigt. Besonders Spaß, mach es auch, die Bauten zum Einsturz zu bringen. Was ja ganz klar ist, wenn die Ritterburg „angegriffen“ wird 🙂

Bausteine für Kinder, Riesenbausteine, Kinderspielzeug, Spielzeug, Bausteine, Mamablog

Lieblingsspiel: Ritterburg bauen aus Bausteinen

Auch mir macht es echt Spaß mit den Kindern damit zu bauen. Es gibt noch Verbindungsstücke, mit denen man die einzelnen Bausteine fixieren kann. Man kann die Bausteine für Kinder ganz easy online bestellen und geliefert werden sie als Bausatz. Beim Zusammenbauen fängt dann der Bau-Spaß schon an und sogar mein Sohn konnte die Bausteine selbst aufbauen. Da ging das Ruckzuck.

Bausteine für Kinder, Riesenbausteine, Kinderspielzeug, Spielzeug, Bausteine, Mamablog Bausteine für Kinder, Riesenbausteine, Kinderspielzeug, Spielzeug, Bausteine, Mamablog

 

Wenn Ihr also vielleicht schon auf der Suche nach einem besonderen Weihnachtsgeschenk seid oder einfach mal was Neues für gemütliche Spieltage zuhause sucht, dann ran an die Bausteine!

Ich muss jetzt jedenfalls ein Gefängnis bauen und das Burgfräulein befreien! In diesem Sinne, viel Spaß beim Bauen!

 

Bausteine für Kinder, Riesenbausteine, Kinderspielzeug, Spielzeug, Bausteine, Mamablog

Ritterburg mit Burgfräulein

 

Please follow and like us:

Urlaubserinnerungen als Kinderzimmerdekoration

Ein bisschen bin ich immer noch in unseren Urlaubserinnerungen gefangen. Obwohl ich inzwischen diese ersten Herbsttage mit Frühnebel und Sonnenschein auch sehr genieße. Und gerade wenn man mehr Zeit drinnen verbringt, habe ich wieder mal etwas Zeit für die Kinderzimmerdekoration gefunden.

Kinderzimmerdekoration, Urlaubserinnerungen, selbstgemacht, DIY, Dekoration, Homerstyle, Mamablog, Interior Design, Postkarten

Urlaubserinnerungen als Kinderzimmerdekoration

Wir haben eine schöne Tradition: für jeden Familienurlaub haben wir einen Bilderrahmen mit Erinnerungen im Schlafzimmer der Kinder aufgestellt. Wir kaufen immer eine hübsche Postkarte im Urlaubsort und bringen kleine Andenken mit, wie Olivenblätter oder Muscheln und Sand. Das ist dann, in einen Bilderrahmen dekoriert, eine schöne Urlaubserinnerung und gleichzeitig eine hübsche Kinderzimmerdekoration. Kann natürlich aber auch überall im Haus oder an der Wand gut aussehen. Ich weiß nur noch nicht, was wir in ein paar Jahren machen, wenn das Regal keinen Platz mehr für noch mehr Bilderrahmen hat 🙂 Aber darüber mache ich mir dann Gedanken, wenn es soweit ist.

Kinderzimmerdekoration, Urlaubserinnerungen, selbstgemacht, DIY, Dekoration, Homerstyle, Mamablog, Interior Design, Postkarten Kinderzimmerdekoration, Urlaubserinnerungen, selbstgemacht, DIY, Dekoration, Homerstyle, Mamablog, Interior Design, Postkarten

 

Es ist auch ganz einfach gemacht. Die Rahmen kaufe ich immer bei IKEA. Ich habe schon ein paar auf Vorrat zu Hause, falls es sie mal nicht mehr geben sollte. Kosten glaube ich 4,90 EUR oder so, also keine große Investition. Da diese Rahmen einen Zwischenraum zwischen Bild und Glasscheibe haben, bleibt hier Platz für die Dekoration. Von der Côte d’Azur haben wir dieses Jahr Sand und Muscheln mitgebracht, weil es einfach das ist, was wir mit dieser Reise verbinden. Sonne, Strand und Meer. Jetzt eben fürs Kinderzimmer.

Ein schönes Herbstwochenende wünsche ich Euch allen, vielleicht noch mit ein paar Urlaubserinnerungen.

 

Please follow and like us:

Tipp der Woche: Müsliriegel statt Schokonikolaus

Schokolade, Plätzchen und Lebkuchen. Zwischendurch einen leckeren Braten oder etwas anderes Deftiges. So sahen die letzten Wochen aus. Immer noch stapeln sich Schokonikoläuse und Zimtsterne in unserem Vorratsschrank. Und ich kann es nicht mehr sehen. Vielleicht geht Euch das ja auch so. So lecker ein Lebkuchen in der Vorweihnachtszeit ist, kaum verliert der Christbaum seinen Nadeln, ist auch die Lust auf Weihnachtsgebäck vergangen. Neue Vorsätze bestimmen den Einkaufszettel und das Sportprogramm wird ausgedehnt. Naja zumindest ist das die Theorie 🙂 Gefühlt kann man von den Plätzchen direkt zu den Faschingskrapfen übergehen. Aber ich habe definitiv Lust auf etwas anderes. Etwas Gesünderes. Süßes brauche ich aber immer, zumindest ein bisschen zur Tasse Kaffee. Da bin ich in meinem Lieblings-Foodblog auf ein leckeres Rezept gestoßen. Ein Müsliriegel aus Trockenobst, Chiasamen und mit ein bisschen Schokolade. Auf Healthyschnitzel.com gibt es immer wieder gesunde, aber einfache Rezepte zu finden, die es sich lohnt auszuprobieren.

Müsliriegel, Selbstgemachter Müsliriegel, Foodblog, Mamablog, Zwischensnack, gesunder Snack, Snack, Müslisnack,

Müsliriegel selbstgemacht

Das habe ich natürlich gleich mal getan und gestern meinen ersten Müsliriegel selbstgemacht. Und ich muss sagen, er schmeckt sehr lecker. Süß und sehr sättigend. Perfekt auch mal als kleine Zwischenmalzeit. Lecker zum Kaffee der als kleines Frühstück, wenn es mal wieder schnell gehen soll.

Schnell ist auch die Zubereitung. Das könnt Ihr auf Healthyschnitzel im Detail nachlesen. Man braucht auch nur wenige Zutaten. Ich habe zum Beispiel die getrockneten Cranberries auch noch verwendet, weil ich sie noch zuhause hatte. Das einzige was wichtig ist, ist ein guter Mixer. Mein Pürierstab war etwas überfordert. Ganz bestimmt geht das auch super im Thermomix :-)) (kleine Scherz für alle Insider)

Auf jeden Fall, lasst es Euch schmecken!

Müsliriegel2Müsliriegel1

Please follow and like us: