Ein starkes Immunsystem für unsere Kids (Werbung)

Wenn man als Mama eines weiß, dann dass der Satz „Hauptsache gesund“ nicht bloß eine Floskel ist, sondern, dass das wirklich alles ist, was zählt. Und es gibt so viele Fragen und Themen, die einen da beschäftigen. Was ist gut für unsere Kids? Was ist besonders wichtig? Ich muss zugeben, ich verlasse mich da sehr viel auf mein Bauchgefühl und versuche mir nicht zu viele Gedanken zu machen. Wir sind viel unterwegs, viel draußen, meine Kinder dürfen klettern, entdecken und sich bewegen. Das ist schon meine eine gute Basis für das Immunsystem denke ich. Sie sind auch wirklich nicht oft krank (klopfe 3x auf Holz:-)). Allerdings ist das Thema Essen nicht ganz so einfach bei uns. Meine Kleine war immer ein schlechter Esser und auch wenn das viel besser geworden ist, ist Gemüse immer noch sehr schwer in sie reinzukriegen. Da mache ich mir dann schon manchmal meine Gedanken, ob sie genügend Vitamine und Mineralien bekommen.

Und wie ist das mit Milch? Als Baby ist das klar. Erst Stillen, dann Fläschchen Nahrung. Da hat man einfach das Gefühl, dass sie alles kriegen. Aber danach? Gebt Ihr Euren Kids extra Milch? Da gibt es ja auch schon wieder so viele Meinungen dazu, ob Kuhmilch wirklich immer so gesund ist, wie es früher immer hieß. Ich trinke viel Milch, also als Milchschaum im Cappuccino. Aber seit meine Kids zu groß für das Fläschchen sind, trinken sie wenig Milch. Sie essen auch wenig Milchprodukte, wenn Schokolade nicht zählt. 🙂


Es gibt aber auch noch eine gute Alternative für Kleinkinder, gerade wenn man sich unsicher ist, was das Beste ist für unsere Kids. Die Kindermilch von Aptamil. Gerade nach dem 1. Geburtstag, wenn Kinder noch intensiver die Welt entdecken und selbst unterwegs sind, sollte das Immunsystem gestärkt werden. Und wenn es heutzutage so perfekt abgestimmte Produkte gibt, die uns das Leben leichter machen, dann kriegt meine Kleine gerne ein Glas Kindermilch, solange sie noch nicht bereit ist für ihren morgendlichen Cappuccino 🙂

Immunsystem, starkes Immunsystem, Kindermilch, Aptamil, Mamablog, Milch für Kinder, Kindernahrung, Modeblog

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Artikel wurde gesponsert von Aptamil.

 

Please follow and like us:

Piratenparty zum Kindergeburtstag

Bei uns steht ein Kindergeburtstag vor der Tür. Im August wird mein Großer 6 Jahre alt. Schon ein besonderer Geburtstag irgendwie. So kurz vor Schulbeginn ist es die letzte Feier mit den Kindergarten-Freunden. Trotzdem weigere ich mich irgendwie noch, diesen Hype mitzumachen und zu versuchen den Kindergeburtstag der Superlative zu veranstalten. Zauberer, Hüpfburg, Freizeitpark & Co. gehören ja inzwischen schon fast zum guten Ton. Nur frage ich mich, was mache ich dann, wenn er 12 wird??? Ein Wochenende auf Mallorca? :-)) Nein, nur Spaß, es gibt wirklich tolle Kindergeburtstage und natürlich möchte ich auch, dass es ein kleines Highlight für meinen Sohn wird. Wir hatten schon Rittergeburtstage und zuletzt ein Lego Stars Wars Motto.

In diesem Jahr wünscht sich mein Großer einen Piratengeburtstag und ich bin froh, dass er noch so ‚bescheiden‘ ist. 🙂 Also gibt es eine Piratenparty zum Kindergeburtstag. Die Einladungen haben wir schon verteilt und wie immer selbst gebastelt. Das hat schon Tradition bei uns und macht uns immer Riesen Spaß. Diesmal, ist es eine Flaschenpost geworden.

Einladungen zur Piratenparty, Pirateneinladung, Mottoparty, Kostüme bestellen, Kindergeburtstag, Piratenparty, Mamablog, Kinderparty, Partydeko, Partyaccessoires, Piratendeko

Einladung zur Piratenparty

Jetzt brauch ich aber natürlich noch Deko, Accessoires, Servietten und ein paar Piratentücher. Aber das habe ich jetzt alles online gefunden. Da gibt es eine Riesenauswahl für eine Piraten Mottoparty. Verliebt habe ich mich in die Piraten Glitter Tattoos. Da will ich auf jeden Fall auch eines!

 

Einladungen zur Piratenparty, Pirateneinladung, Mottoparty, Kostüme bestellen, Kindergeburtstag, Piratenparty, Mamablog, Kinderparty, Partydeko, Partyaccessoires, Piratendeko Einladungen zur Piratenparty, Pirateneinladung, Mottoparty, Kostüme bestellen, Kindergeburtstag, Piratenparty, Mamablog, Kinderparty, Partydeko, Partyaccessoires, Piratendeko

 

Und dann müssen wir uns natürlich auch noch Spiele überlegen. Eine Schatzsuche ist schon mal gesetzt. Also heißt es, Schatzkarte malen und Rätsel überlegen. Inzwischen darf das ja nicht mehr zu einfach sein. Die Kids sind einfach schon so groß…Da ist man als Mama schon ganz schön gefordert. Als 2. Spiel haben wir uns „Schiffe versenken“ überlegt. Hierfür wollen wir Papierschiffe basteln (auch was, was wir schön zusammen machen können) und diese dann mit der Wasserpistole abschießen. Aber irgendwas muss mir noch einfallen. Habt Ihr vielleicht noch eine Idee?

Auf jeden Fall werde ich mir dieses Jahr nicht so viel Mühe mit dem Kuchen machen. In den letzten Jahren wurde da immer kaum was gegessen, weil die Kids schlichtweg gar keine Zeit haben, in Ruhe zu essen. Geschweige denn zu würdigen, dass Mama mühevoll Star Wars Muffins mit Sternendeko gebacken hat 🙂 Da investier ich lieber in mehr Deko und bestelle noch für jedes Kind ein tolles Piratenaccessoire. Da haben sie dann wenigsten länger was davon.

Wir freuen uns jedenfalls drauf und ich hoffe, es wird eine tolle Piratenparty zum Kindergeburtstag für meinen Großen.

Please follow and like us:

Endlich Zeit zum Dekorieren…

Juhu! Endlich ist es soweit und man kann langsam anfangen zu dekorieren. Das Zuhause, den Garten und die Kinder 🙂  Es wird Weihnachten. Die ersten Lebkuchen haben wir schon verdrückt, muss ich zugeben und ich habe auch schon neue Dekoration gekauft. Also von mir aus kann’s losgehen.

dekorieren, Weihnachtsdeko, Dekoration, Interior Design, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsterne, Dekoideen, Mamablog, DIY, Dekorieren mit Kindern

Und heute kam dann auch das H&M Paket mit den Weihnachtsoutfits der Kids. Das ist immer ein schwieriges Thema, finde ich. Auch die Kleinsten sollten ja ein bisschen schick aussehen an Weihnachten, aber ich möchte auch nicht viel Geld ausgeben für nur einen Abend. Perfekt dafür: es gibt gerade wirklich super süße und günstige Sachen bei H&M. Diesen Tüll Rock habe ich reduziert zum Schnäppchenpreis bekommen und den kann man ja auch super für jegliche Prinzessinnen Outfits nutzen. Und das Hemd mit der Fliege für meinen Großen musste auch einfach sein. Das kann er dafür dann aber zu seiner Jeans anziehen. Fertig ist der Weihnachtslook. Die Kids sind also schon mal ausgestattet.

dekorieren, Weihnachtsdeko, Dekoration, Interior Design, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsterne, Dekoideen, Mamablog, DIY, Dekorieren mit Kindern

Als nächstes ist dann unser Zuhause dran. Und dieses Wochenende ist perfekt dafür. Morgen soll es eh mal wieder regnen und es ist ja auch nur noch 1 Woche bis zum Advent. Da darf man ruhig loslegen mit dem Dekorieren, finde ich. Vor allem, weil ich es ja eh so liebe und die Weihnachtszeit immer kaum abwarten kann. Ich habe mich letzte Woche noch ein bisschen eingedeckt mit Holzsternen und edlen Kugeln (Alles auf dem Fotos ist von Tedi). Mal sehen, wo ich das alles platziere. Für die Fenster möchte ich dieses Jahr jedenfalls goldene Zapfen an Schleifenbändern machen. Abgeguckt habe ich diese Idee in einer Deko-Zeitung. (Ich liebe es gerade, abends vorm Kaminfeuer in Zeitschriften zu blättern und mir Inspiration zu holen, bei einem Gals Rotwein – klingt ganz schön kitschig, wenn ich das so durchlese, ist aber auch wirklich super entspannend!)

dekorieren, Weihnachtsdeko, Dekoration, Interior Design, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsterne, Dekoideen, Mamablog, DIY, Dekorieren mit Kindern dekorieren, Weihnachtsdeko, Dekoration, Interior Design, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsterne, Dekoideen, Mamablog, DIY, Dekorieren mit Kindern

 

Auf jeden Fall haben die Kinder und ich heute Nachmittag Zapfen gesammelt und zusammen mit Goldlack besprüht. Super einfach und schnell gemacht. Und ich finde es immer total schön, wenn die Kids und ich so was gemeinsam machen. Nicht nur Lego bauen und puzzeln, sondern auch mal was für Mama :-). Jetzt brauch ich  nur noch ein edles Schleifenband und dann kommen die Zapfen ans Fenster. Mal sehen, ob’s aussieht wie in der Zeitschrift und es in diesem Jahr auch mal draußen ein bisschen weiß wird…

Aber wenn nicht, dann dekorieren wir halt mehr :-). Ich wünsche Euch allen ein schönes Vor-Advents-Wochenende!

 

Please follow and like us:

Wer will fleißige Baumeister sehen? Große Bausteine für Kinder.

Das muss ich einfach mit Euch teilen. Denn jetzt sind sie da, diese Tagen, an denen es gar nicht richtig hell wird draußen und die Luft feucht und kalt ist. Da zieht es uns nicht wirklich raus und oft reicht ein kurzer Spaziergang zum Kindergarten und wir sind froh wieder drin zu sein. Aber dann werden die Tage oft lang. „Mama, mir ist langweilig!“, „Mama, was spielen wir jetzt?“….Vielleicht habt Ihr solche Sätze auch schon gehört?! 🙂 Wir haben jetzt was Neues für gemütlich Tage zuhause: Riesige Bausteine für Kinder. Aus Karton und sehr stabil. Die Kids können sich draufsetzten und damit nach Herzenslust bauen: Häuser, Burgen, Mauern und Wege. Es ist faszinierend, wie kreativ, sie dann auf einmal werden. Das ist das Tolle daran, die Bausteine fördern auch noch die Kreativität und animieren die Kids eigene Ideen zu entwickeln. Mal ohne Bauplan und nach Lust und Laune. Und vor allem, kann man toll gemeinsam bauen. Wir haben oft Kids zu Besuch und da sind die Bausteine jedes Mal das Highlight. Egal ob 2 oder 5 Jahre, sie bauen zusammen und sind oft ewig beschäftigt. Besonders Spaß, mach es auch, die Bauten zum Einsturz zu bringen. Was ja ganz klar ist, wenn die Ritterburg „angegriffen“ wird 🙂

Bausteine für Kinder, Riesenbausteine, Kinderspielzeug, Spielzeug, Bausteine, Mamablog

Lieblingsspiel: Ritterburg bauen aus Bausteinen

Auch mir macht es echt Spaß mit den Kindern damit zu bauen. Es gibt noch Verbindungsstücke, mit denen man die einzelnen Bausteine fixieren kann. Man kann die Bausteine für Kinder ganz easy online bestellen und geliefert werden sie als Bausatz. Beim Zusammenbauen fängt dann der Bau-Spaß schon an und sogar mein Sohn konnte die Bausteine selbst aufbauen. Da ging das Ruckzuck.

Bausteine für Kinder, Riesenbausteine, Kinderspielzeug, Spielzeug, Bausteine, Mamablog Bausteine für Kinder, Riesenbausteine, Kinderspielzeug, Spielzeug, Bausteine, Mamablog

 

Wenn Ihr also vielleicht schon auf der Suche nach einem besonderen Weihnachtsgeschenk seid oder einfach mal was Neues für gemütliche Spieltage zuhause sucht, dann ran an die Bausteine!

Ich muss jetzt jedenfalls ein Gefängnis bauen und das Burgfräulein befreien! In diesem Sinne, viel Spaß beim Bauen!

 

Bausteine für Kinder, Riesenbausteine, Kinderspielzeug, Spielzeug, Bausteine, Mamablog

Ritterburg mit Burgfräulein

 

Please follow and like us:

Mit Liebe selbstgemacht

Heute gibt es mal einen Beitrag, der mir besonders am Herzen liegt. Denn ich habe in letzter Zeit ein paar tolle Fotos bekommen, von anderen Mamas, die auch gerne mal selbst kreativ werden. Und das möchte ich Euch nicht vorenthalten.

Einmal ein tolles Beispiel und eine tolle Idee für ein sogenanntes Upcycling, also aus alt mach neu, ganz einfach selbstgemacht. Bestimmt geht es viele so: man dekoriert um, kauft ein neues Möbel oder stellt einfach um – auf jeden Fall bleibt meistens etwas übrig, was dann in den Keller wandert oder auf den Sperrmüll. Aber oft sind die Sachen viel zu Schade dafür. Viele Dinge kann man noch toll verwenden und ein bisschen umgestalten. selbstgemachtHier ist aus einem alten Couchtisch ein neues Regal für die Terrasse geworden. Sieht wirklich super aus und ich hätte nie vermutet, das man so was Tolles so einfach selbst machen kann. In diesem Fall wurden einfach ein paar Schrauben und Bretter entfernt und fertig ist ein selbstgemachtes und wunderschönes Regal. Das macht doch Lust zum Nachmachen. Gerade weil es jetzt eh langsam Zeit ist, die Terrasse wieder aufzuhübschen. Also ran an die Schrauber 🙂

 

selbstgemacht, Regal, DIY, Mamablog, kreativ,

 

Solche Ideen sind super. Gerade auch für ein Kinderzimmer. Es gibt ja so viele, teure und langweilige Kinderzimmerdekoration. Derweil kann man hier so viel selbst machen. Vor einiger Zeit habe ich Euch meine Piratenbett Idee vorgestellt und umso mehr hat mich gefreut, dass ich Euch diese Fotos hier zeigen kann. Hier hat auch eine Mama eine tolle Deko für einen kleinen Pirat mit viel Liebe selbstgemacht. Sogar mit super schönen Details, wie Schwert und Wimpelkette. Danke für diese schönen Fotos!

Piratenbett, seönstgemacht, DIY, Mamablog, Kinderbett, Piratensegel, Winmpelkette

Piratenbett, seönstgemacht, DIY, Mamablog, Kinderbett, Piratensegel, Winmpelkette

Please follow and like us:

Make-up ohne Parabene

Heute gibt es mal was ganz anderes für Euch. Einen kleinen Exkurs zum Thema Beauty. Hier bin ich selbst gar nicht so bewandert, aber es gehört natürlich immer zu einem guten Look. Darum bin ich sehr froh, auch mal was zu diesem Thema bloggen zu können. Besonders da es hier auch noch um ein viel diskutiertes Thema geht. Viel Spaß beim Lesen!

Make-up ohne Parabene sicher finden

Viele Zusatzstoffe, die seit Langem für Pflegeprodukte und Make-up verwendet werden, wurden erst später genau untersucht. Einige von ihnen sind inzwischen mit dem Image behaftet, möglicherweise gesundheitsschädlich und krebserregend zu sein. Die Parabene gehören dazu, eine Gruppe von Konservierungsstoffen, die schon seit den Vierziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts gern in der Kosmetikindustrie genutzt werden. Dank ihrer fungiziden und antimikrobiellen Wirkung verhindern sie, dass sich Keime vermehren, auch wenn statt eines Spachtels die Finger zur Entnahme genutzt werden.

Wissenschaftler entlasten Parabene. Die Bedenken gegen Parabene wurden inzwischen von hochrangigen Institutionen ausgeräumt, zumindest dann, wenn sie nach den gesetzlichen Vorgaben verwendet werden. Doch viele Frauen fühlen sich unbehaglich bei der Vorstellung, sie auf ihr Gesicht aufzutragen. Und das muss auch nicht sein, denn die Kosmetikindustrie hat längst reagiert. Make-up ohne Parabene gibt es heute in großer Auswahl und in allen Preislagen, darauf weist stylesy.de hin. Am einfachsten ist es, Naturkosmetik zu kaufen, da sie aufgrund der strengen Zulassungsbedingungen grundsätzlich ohne chemische Konservierungsstoffe hergestellt wird. Allergiker, Menschen mit hoher Hautsensibilität und auch solche mit einem ausgeprägten Gesundheitsbewusstsein, müssen jedoch nicht auf parabenfreie Produkte konventioneller Hersteller verzichten. Oft ist ihnen ein entsprechender Hinweis aufgedruckt, sodass der Käufer schon auf den ersten Blick informiert wird und zugreifen kann. Ist das nicht der Fall, wird die Überprüfung schon etwas mühsamer, allerdings nicht unmöglich. Im Internet zugänglich ist die INCI-Liste, die alle Inhaltsstoffe auflistet, die aufgrund der europäischen Kosmetikverordnung verwendet werden dürfen. Auch die Parabene sind dort zu finden und damit unter den Inhaltsstoffen identifizierbar, die auf jedem Make-up angegeben werden müssen.

 

Please follow and like us: